$

Der wichtigste Trend im Digitalen Marketing ist die KI

Home»Allgemein»Der wichtigste Trend im Digitalen Marketing ist die KI

Trends im Digitalen Marketing gibt es viele – und ständig werden neue ausgerufen und diskutiert. Doch welche Entwicklungen prägen den Alltag der Marketer? Eine aktuelle DMEXCO Trendumfrage zeigt, dass es Diskrepanzen zwischen der grundsätzlichen Wichtigkeit eines Themas und der tatsächlichen operativen Bedeutung gibt.

Künstliche Intelligenz, Programmatic Advertising, Voice – oder doch Influencer und Content Marketing? Die Liste der aktuell diskutierten Trends und Themen im Marketing ist lang und ständig rücken Neuerungen und Weiterentwicklungen in den Fokus der Digital- und Marketingbranche. Doch wie sieht es in der praktischen Anwendung aus? Im Alltag der Marketer sind die Prioritäten zwischen dem, was einerseits „grundsätzlich wichtig” ist und andererseits „von Bedeutung für das Tagesgeschäft” durchaus unterschiedlich verteilt. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle DMEXCO Trendumfrage mit 854 nationalen und 270 internationalen Teilnehmern.

Bei der Frage nach der grundsätzlichen Bedeutung von Trends sind sich die Marketer einig: 76 Prozent der deutschen Befragten schreiben der Künstlichen Intelligenz die höchste Bedeutung zu. Dicht gefolgt von Personalisierung (75 Prozent) und Customer Experience Design (71 Prozent). Eine ähnliche Einschätzung zeigt sich international: Zwar wird hier Personalisierung mit 65 Prozent an erster Stelle gesehen, aber Künstliche Intelligenz (64 Prozent) und Customer Experience (57 Prozent) sind auch hier unter den Top-Nennungen der aktuellen Trends.

Marketing-Alltag: Content Marketing national top, Programmatic Advertising international

Gefragt nach der Bedeutung für ihre operative Arbeit zeigt sich jedoch ein etwas anderes Bild: National wird dem Content Marketing derzeit die höchste Bedeutung zugewiesen (71 Prozent), Personalisierung (69 Prozent) und Customer Experience (62 Prozent) folgen dahinter. Der Einsatz Künstlicher Intelligenz hingegen spielt operativ noch keine große Rolle. Am wenigsten Bedeutung – sowohl grundsätzlich, als auch im Marketing-Alltag – geben die Befragten dem Thema Mixed Reality. Nur 19 Prozent sehen hier eine Relevanz für ihre operative Umsetzung.

International zeichnet sich ein leicht anderes Bild: Personalisierung ist nicht nur der Trend mit der höchsten Bedeutung, sondern liegt auch für die operative Arbeit derzeit mit 64 Prozent an erster Stelle. Gefolgt von Marketing Automation (56 Prozent) sowie Programmatic Advertising (56 Prozent). Auf dem letzten Platz sehen auch international die Befragten die operative Bedeutung von Mixed Reality. Nur 22 Prozent der Befragten sehen eine hohe Bedeutung der Technik für sich.

Die nächste DMEXCO 2019 findet am 11. und 12. September 2019 in Köln statt.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: